Reglement Mini-Z 2019

Spannung 10V

Allgemeines

Es sind nur Mini-Z Karosserien erlaubt. White Kits müssen mit Basis und Klarlack versehen werden. Da es sich um Rennwagen handelt sind Startnummern vorgeschrieben. Karosserien die einen Heckspoiler besitzen müssen diesen auch vorweisen. Es sind keine Veränderungen an den Karosserien erlaubt, außer dem Entfernen der originalen Karosseriehalter an den Seiten und Front. Weiteres Ausschleifen ist nicht erlaubt.

Wie immer gilt: Alles was nicht ausdrücklich erlaubt ist, ist verboten.

Über die Zulässigkeit und die Reparatur eines Fahrzeuges am Renntag sowie über Änderungen zur Balance of Performance entscheidet die Rennleitung. Vereinfachter 10 Punkte Concours. Unsere Parc Ferme Regeln sind zu beachten, die Wagen müssen vor, während und nach dem Rennen dem Reglement entsprechen.

 

Im Einzelnen:

 

  • Original Mini-Z Karosserien; keine Gruppe C Fahrzeuge
  • Bodenfreiheit Chassis: 1mm
  • Spurbreite: ergibt sich aus der Karosseriebreite, die Karosserie muss alle Fahrzeugteile wie Chassis, Räder etc. abdecken
  • Reifen hinten: freigegeben, Durchmesser der Felge 17mm, Breite 13mm; Durchmesser durch Abnutzung min. 24mm
  • Reifen vorne: freigegeben, Durchmesser der Felge 17mm, min. 6mm breite Auflagefläche, Durchmesser min. 23mm
  • es müssen 3-D Felgeneinsätze verbaut werden, aus Resine, Plastik oder Lexan
  • es sind nur 3mm Vollstahlachsen vorne und hinten erlaubt, keine freidrehenden Räder oder Differentiale
  • Mindestgewicht: 170gr.; Blei darf nur von innen am Chassis befestigt werden
  • nur geschlossene Motoren: FOX I, FOX10, Sakatsu F10, FOX Ersatzmotor (FK130), alle ungeöffnet mit gut leserlichem Aufdruck
  • der Lichteinbau ist freigestellt.
  • das Chassis und deren Anbauteile sind freigestellt.